Workshop // PORTRAITGESPÜR

Hej, wir sind Doreen und Tanja. 

Wir fotografieren seid über 15 Jahren Portraits. Dabei haben wir eine Menge Erfahrung gesammelt, die wir gerne mit dir teilen. Denn wir haben richtig Spaß an unserem Job und wir lieben es Menschen zu fotografieren. Dabei steht bei uns vor allem die Emotion und der Mensch im Vordergrund.

Machst du auch gerne Portraits? Dann unbedingt weiterlesen:

Wieso PORTRAITGESPÜR?

Ein Portrait zu machen gilt unter Fotografen als beliebtes Genre. Die einen machen (nur) ein Bild, die anderen sind auf der Suche nach dem „gewissen etwas“. Aber was ist das genau und wie kommt man da hin? Wie kommunizierst du mit deinem Gegenüber, wie gelingt es dir das die Person sich öffnet? Unser Workshop soll dir dabei helfen ein Gespür für die Situation zu entwickeln. Wir geben dir Tipps wie du das Ergebnis deiner Arbeit verbessern kannst. 

Die technische Seite kommt auch nicht zu kurz: Entdecke mit uns die Möglichkeiten bei der Gestaltung eines Portraits mit natürlichem Licht, und lerne es optimal zu nutzen. Wir zeigen dir, wie du vorhandene Lichtmöglichkeiten erkennst und diese am besten nutzt.

Für wen ist dieser Workshop?

Du hast das Gefühl, du machst schöne Bilder, aber dir fehlt der letzte Schliff? Wir haben keine Geheimnisse und gehen auf deine persönlichen Fragen gerne ein. Daher ist der Workshop sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Dir sollte der Umgang mit der Kamera aber zumindest in den Grundzügen vertraut sein.
Wichtig ist eine Spiegelreflexkamera mit lichtstarken Objektiven.

Wie läuft das?

Da wir zwei Coaches sind, werdet ihr in zwei Gruppen zu je 5 Personen jeweils einmal mit mit Tanja und einmal mit Doreen in einer Gruppe sein. Du wirst in diesem Workshop viel Praxis erleben, da wir anhand der Praxis einiges vom Theorieteil erklären können. Für Snacks und Getränke ist gesorgt, die gute Laune musst Du mitbringen.

Zum Schluss speichert ihr eure Bilder und wir schauen uns gemeinsam ausgewählte Bilder an und besprechen diese. 

Wenn Ihr noch skeptisch seid, ob der Workshop das Richtige für euch ist, ruft uns gerne an unter: 

Tanja o163- 43 9 43 o9

Doreen 0171-98 2 03 44

 

Unsere Modelle:

Als Modelle haben wir uns zwei besondere Schönheiten ausgesucht:

Mira & Stephanie

Die beiden sind grundverschieden, herzlich und professionell. Beide arbeiten hauptberuflich als Model. Die beiden werden auch zu Wort kommen und uns aus ihrer Sicht verraten welche Kommunikation wichtig für sie ist.

Was ist sonst noch dabei: 

Wir gehen auch auf das Thema „professionelles Make-Up“ ein:

Worauf achtet ein Make-Up-Artist beim Fotoshooting, was muss Er/Sie vorab wissen und wieso ist die Arbeit mit einem Visagisten für das Ergebnis ein Gewinn? 

Ein Make-Up Artist ist mit am Start und wir geben beim Styling des Modells auch ein paar Tipps für die Kommunikation zwischen Fotograf und VisagistIn.

Unsere Location: 

Als Location haben wir uns für das Kabelwerk entschieden. Der Betonboden und die weissen Steinwände, sowie hohe Decken geben viel Spielraum und Licht für ein gutes Portrait. 

Im Überblick:

  • Das Gespür für die Person bekommen
  • Wie und welches Licht setze ich ein
  • Make – Up 
  • Die Kommunikation 
  • Mut zur Kunst
  • Wie komme ich zu meinen Ideen?
  • Bildauswahl und Besprechung
  • Photoshop oder Lightroom

 

Wo:

KABELWERK 

An der Höferstraße 5, 

50129 Bergheim

Wann:

Sonntag, 17.03.2019

10.oo bis ca. 18.oo Uhr

Teilnehmer: max. 10 Personen

Investition: 449,oo Euro 

 

Was steckt im Preis: 

8 Stunden Wissen von zwei Fotografinnen, professionelle Modelle, tolle Location, Snacks –  warme und kalte alkoholfreie Getränke. Selbstverständlich könnt Ihr die Bilder anschließend für euer Portfolio nutzen.

Anmeldung per Mail unter:

tanja.wesel@googlemail.com – o163- 43 9 43 o9

 

Du benötigst: 

Kamera, Objektive – lichtstarke Festbrennweiten ( falls vorhanden – 35, 50 und 85) Laptop, falls vorhanden für die Sicherung eurer Bilder. Falls ihr mit Canon arbeitet, stellen wir euch gerne auch unterschiedliche Objektive zur Verfügung.

Fällt der Workshop wegen Ausfall des Models oder wegen Unterbelegung aus, werden bezahlte Beiträge voll zurückerstattet. Auf Wunsch kann der Beitrag auch auf einen späteren Workshop-Termin umbucht werden. Eine weitergehende Erstattung kann nicht gewährt werden. Erscheint ein Teilnehmer nicht zum Workshop so kann die Gebühr nicht erstattet und nicht gutgeschrieben werden.

 

 

Facebook|Twitter|Pinterest|Link

J & M // Hochzeit in Much

Ich liebe Landhochzeiten! Und Much! Denn im Herzen bin ich ein echtes Landei und in Much aufgewachsen. Johanna & Marc habe ich kennengelernt als ich Fotos von ihrer Treppe für eine Tischlerei in Ruppichteroth gemacht habe. Danach habe ich dann noch Bilder für ihre Firma in Düsseldorf gemacht. Und dann diese tolle Hochzeit! Ich kann euch gar nicht sagen wie schön das für mich war. Die Trauung in einer kleinen Kapelle, die Feier in einem Zelt auf der Pferdekoppel in der Nähe meiner alten Heimat. So unendlich viel Mühe haben sich die beiden gemacht. Die Fotos zeigen zwar das Ergebnis- aber wie viel (mehr) Arbeit es ist, die Infrastruktur für ein solches Fest auf einer Wiese aus dem Nichts zu stampfen…darüber macht man sich kaum eine Vorstellung. Meiner Meinung nach lohnt sich das! Johanna, Marc und ihre Freunde, die Familien und alle Helfer haben mit so viel Liebe ein traumhaftes Ambiente geschaffen in dem man sich als Gast einfach nur wohlfühlen konnte. Für mich als Hochzeitsfotografin waren auch die Farben die die beiden gewählt haben toll! Kräftig, herbstlich, passend. Und dann gab es da noch ein 4×4 Auto mit ein bisschen Matsch dran! Ihr wisst ja wie gern ich Offroad fahre?! Deshalb musste die Beiden unbedingt auch noch vor das Auto mit dem Marc als Jäger in den Wald fährt. Das Foto erinnert mich ein bisschen an die Hochzeitsfotos der 70er Jahre. Früher hat man oft Hochzeitsfotos vor dem Haus gemacht. Zumindest in den Familienalben die ich so kenne, gibt es mindestens ein Foto von einem Brautpaar vor der Haustür. Und wenn der Fotograf dann nicht professionell gebucht wurde, sondern irgendein Onkel mit Kamera das Foto gemacht hat sind die Füße abgeschnitten und die Dachspitze des Hauses ist drauf. 🙂 Bei mir sind Füße UND Dachspitze drauf. N´ bisschen professionell bin ich dann also.

Lange Rede, kurzer Sinn: jetzt kommen die Fotos! Ich hoffe ihr findet ein bisschen Inspiration für euer eigens Fest und ruft mich an falls ihr eine Hochzeit auf dem Land plant! Ist voll mein Ding!

 

 

Facebook|Twitter|Pinterest|Link