Einmal England und zurück // Roadtrip in Kurzversion

„Können wir Sabrina kurz beim Umzug helfen?“ fragt Anne. „Klar!“ sage ich. „Von wo nach wo denn?“.

„…Äh. Von West Wittering Beach nach Köln!…?“.

Ach so. Mal kurz mit der Fähre rüber, Sprinter voll machen, schlafen und wieder zurück?! Ok: es war sogar Zeit für einen Strandspaziergang und ein Abendessen im THE LAMB INN . Und bevor man lange drüber nachdenkt bucht man am besten die Fähre. Im Namen der Freundschaft und so.

Und ehrlich gesagt: ist es nicht so, dass man irgendwann anfängt alles ellenlang zu planen (am besten in 3 unterschiedlichen Timern) und man sich schleichend zu einem Spießer entwickelt? Zu so einem Doppelhauskapitän mit attestierter Abenteuerdemenz? Während über einem die Vögel durch den Himmel düsen und mit begeistertem Elan Löcher in die Wolken fliegen, verfällt man in seinem Alltag leicht in eine statische Haltung. Termin A, Termin B, Wochenende verplant. Es bleibt kaum noch Zeit für spontane Ausbrüche Ausflüge. Und falls doch irgendwo mal ein Tag vergessen wurde und dir ein Stück jungfräuliches Kalenderpapier ins Auge sticht als wäre es eine Südseeinsel in einem Baggerloch von Wanne-Eickel:

Ers ma WhatsApp-Gruppe starten! Da wird die Spontanität eines Einzelnen dann …äh. sagen wir es so: zerquatscht. „So was muss man doch P l a n e n!“, „…also ich muss da erst mal mit meinem Mann…!“, „…SOO weit fahren für 2 Nächte..??“…. u.s.w.

Gottseidank sind Sabrina und Anne herrlich verrückt, es passte irgendwie spontan bei uns und wir genehmigten uns einen großen Antispießerschluck auf dem Weg an Englands Küste. Toll war´s!

 

 

 

Facebook|Twitter|Pinterest|Link
25. Juli 2017 - 13:39

marcus - coole Aktion 🙂 Da hätte ich auch gerne mitgeholfen 😉

ANNA & MARKUS // Hochzeit

am-serie-68

am-serie-98

 

Anna & Markus Hochzeitstag am 27. August 2016 war einer der heißesten Tage in diesem Sommer. Brütende Hitze. Aber es war einfach keine Zeit darüber nachzudenken wohin das Wasser lief! 🙂 Wir hatten unglaublichen Spaß! Die beiden haben gewirbelt, gelacht und eine Energie an den Tag gelegt, dass es einfach alle mitgerissen hat. Die Location in Düsseldorf kannte ich bisher nicht. Hat mir sehr gut gefallen! Kurz bevor die Hochzeitsgäste Platz genommen haben fing es leicht an zu Regnen. Was für eine tolle Abkühlung! Anna hätte wohl am liebsten einen Wolkenbruch gehabt- aber der kommt ja immer wenn man Ihn nicht gebrauchen kann.

Location & Catering Areal Böhler und Broich Catering

Band Milestones

Blumen & Dekoration PURE

Hochzeitstorte Patisserie Passion

Kleid Rosa Clara

Anzug The Bloke

Brautstyling & Birdcage Der Brautsalon

Ich habe Anna & Markus gefragt was die beste Entscheidung war, die Sie während Ihrer Planung getroffen haben:

„….uns für den richtigen Fotografen ( 😉 ), die richtige Location mit viel Platz und die perfekte Band zu entscheiden. Ausserdem haben wir alle Männer gebeten eine Fliege zu tragen, was uns super gefallen hat. Für den Tag selbst hatten wir uns vorgenommen alles so zu nehmen wie es kommt und entspannt zu bleiben. Wir haben uns nicht den Druck gemacht alle zufrieden stellen zu wollen- denn das schafft man nicht. Und wichtig ist das auch nicht.“

 

 

 

Facebook|Twitter|Pinterest|Link