Einmal England und zurück // Roadtrip in Kurzversion

„Können wir Sabrina kurz beim Umzug helfen?“ fragt Anne. „Klar!“ sage ich. „Von wo nach wo denn?“.

„…Äh. Von West Wittering Beach nach Köln!…?“.

Ach so. Mal kurz mit der Fähre rüber, Sprinter voll machen, schlafen und wieder zurück?! Ok: es war sogar Zeit für einen Strandspaziergang und ein Abendessen im THE LAMB INN . Und bevor man lange drüber nachdenkt bucht man am besten die Fähre. Im Namen der Freundschaft und so.

Und ehrlich gesagt: ist es nicht so, dass man irgendwann anfängt alles ellenlang zu planen (am besten in 3 unterschiedlichen Timern) und man sich schleichend zu einem Spießer entwickelt? Zu so einem Doppelhauskapitän mit attestierter Abenteuerdemenz? Während über einem die Vögel durch den Himmel düsen und mit begeistertem Elan Löcher in die Wolken fliegen, verfällt man in seinem Alltag leicht in eine statische Haltung. Termin A, Termin B, Wochenende verplant. Es bleibt kaum noch Zeit für spontane Ausbrüche Ausflüge. Und falls doch irgendwo mal ein Tag vergessen wurde und dir ein Stück jungfräuliches Kalenderpapier ins Auge sticht als wäre es eine Südseeinsel in einem Baggerloch von Wanne-Eickel:

Ers ma WhatsApp-Gruppe starten! Da wird die Spontanität eines Einzelnen dann …äh. sagen wir es so: zerquatscht. „So was muss man doch P l a n e n!“, „…also ich muss da erst mal mit meinem Mann…!“, „…SOO weit fahren für 2 Nächte..??“…. u.s.w.

Gottseidank sind Sabrina und Anne herrlich verrückt, es passte irgendwie spontan bei uns und wir genehmigten uns einen großen Antispießerschluck auf dem Weg an Englands Küste. Toll war´s!

 

 

 

Facebook|Twitter|Pinterest|Link

Deine E-Mail Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht oder weitergegeben! Notwendige Felder *

*

*